Urlaub in Salzburg mit Hund

Informationen rund um eine Städtereise inklusive Hund

Die kalte Schnauze, die runden Knopfaugen und das flauschige Fell? Niemand kann dem widerstehen? Hunde sind doch das Beste was ihren Hundebesitzern passiert ist? Der ausgewählte Gefährte begleitet uns Schritt und Tritt auf unseren Wegen. Ebenso auch im Urlaub.

Hund – CC0 Pixabay

Auf den Urlaub freut man sich ein ganzes Jahr, denn dies ist die Chance den grauen Alltag zu verlassen. Wenn dann noch der heißgeliebte Vierbeiner dabei seien kann, dann scheint dem Glück nichts im Weg zu stehen. Salzburg bietet ein ausgezeichnetes Reiseziel für Hund und Herrl. Von Kunst, Kultur, Musik und Geschichte für den Zweibeiner, zu Outdoor Aktivitäten für Zwei- und Vierbeiner mangelt es in Salzburg Stadt nicht. Die Stadt bietet tierfreundliche Unterkünfte, tierfreundliche Sightseeing Points, viel Grün, Parks und Hundezonen, sowie die Möglichkeit die angrenzenden Stadtberge zu erkunden.

Pflichten für Hundebesitzer

Wenn man sich entschließt Salzburg mit dem Hund zu erkunden, gibt es jedoch ein paar Regeln, an die man sich halten muss.

Spielplatzbesuche sind mit Bello und Co. nicht erlaubt.

In der Stadt gilt Leinen- und Maulkorbpflicht. Ebenso in den öffentlichen Verkehrsmittel, den Omnibussen.

Wenn Bello sein Geschäft verrichtet hat, müssen Herrl und Frauerl dies wegräumen. Dafür gibt es eigene Sackerl- Stationen, um die Stadt sauber zu halten.

hundefreundliche Sehenswürdigkeiten in der Stadt Salzburg

Nachdem man in einer der vielen hundefreundlichen Unterkünfte eingecheckt hat, kann man sich daran machen die Stadt Salzburg zu erkunden. Diese bietet viele Möglichkeiten Kunst und Kultur mit dem Hund zu besuchen. Hier ein paar Möglichkeiten wo Vierbeiner willkommen sind:

  1. Das Geork-Trakl-Haus
  2. Das Michael-Hadyn-Museum
  3. Die Stiegl Brauwelt
  4. Am Gelände der Festung Hohen Salzburg
  5. Das Museum Welt der Marionetten in der Festung Hohen Salzburg
  6. Im Mönchsbergaufzug als auch in der Festungsbahn

Außerhalb Salzburg Stadt gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, wo Bello und Co. gerne gesehen sind.

  1. Die Wasserspiele Hellbrunn (In der Festung sind leider keine Hunde erlaubt)
  2. Der Zoo Salzburg
  3. Das Freilichtmuseum Großgmain
  4. Das Museum der Moderne am Mönchsberg (Der Hund kann beim Infopoint warten)

Blindenhunde und Partnerhunde sind von diesen Einschränkungen ausgenommen.

Doch nicht zu vergessen, nach einem langen Tag des Sightseeings den Hund auch zu belohnen und mit ihm/ ihr ausgedehnte Spaziergänge in der Wiese zu genießen.

Bereiche, wo Hunde frei laufen dürfen

Nach einem stressigen Tag in der Stadt, freuen sich Bello und Co. auf einen Aufenthalt in den Salzburger Hundezonen und Parks.

Das größte Arsenal befindet sich im Norden der Stadt, hinter dem Badesee Liefering. Sehr beliebt unter den Salzburger Hundebesitzern ist die Aigner Hundezone hinter dem Schloss Aigen. Südlich der Stadt befindet sich in Hellbrunn eine große Hundewiese. Im Hans-Donnenberg-Park, im Volksgarten, im Stölzpark und in Itzling befinden sich Hundearsenale mit Auslaufmöglichkeiten, Sitzgelegenheiten und Schatten. So steht einem glücklichen Urlaub nichts mehr im Weg.