Salzalpensteig – auf den Spuren des Salzes

18 Etappen auf dem Fernwanderweg vom Chiemsee bis zum Hallstättersee

Das Gebiet rund um die Stadt Salzburg hat eine lange Tradition und nach wie vor eine enge Verbindung mit dem Rohstoff „Salz“. Durch die Verbindung diverser Wege entstand der Salzalpensteig, eine wunderbare Tourenverbindung auf insgesamt 230 Kilometern. Der Name des Weiterwanderweges ergibt sich aus der historischen Bedeutung der, Salzbergwerke, Soleleitungen, Salinen, Pumpwerke und viele weitere Sehenswürdigkeiten entlang des Steigs.

Blick vom Barmstein auf Hallein
Hallein CC0 Pixabay

Weitwanderweg Salzalpensteig

Der Weitwanderweg führt auf 18 Etappen von Bayern, dem Chiemsee-Alpenland, über Bad Reichenhall, Schönau am Königssee, Berchtesgaden, Bad Dürnberg, bis nach Oberösterreich an den Hallstättersee.

Start / Endpunkt in Bayern: Prien am Chiemsee
Start / Endpunkt in Österreich: Obertraun am Dachstein

Salzalpen-Touren für Tagesausflüge

Neben dem Weitwanderweg wurden auch noch 26 Teilabschnitte als Tageswanderung zertifiziert. Diese sind ideal für Tagesausflüge oder für einen Wandertag im Zuge eines Kurzurlaubs in Salzburg.

Tipp: Etappe 10 – Königssee bis Bad Dürrnberg

Diese Tour eignet sich perfekt als aktive Ergänzung für einen Salzburg-Urlaub und verbindet den Königssee mit Bad Dürrnberg. Die wunderschöne Panoramawanderung geht entlang der wilden Gewässer der Königsseeache. In Berchtesgaden kommt man beim Salzbergwerk Berchtesgaden vorbei und schließlich über die deutsch-österreichische Grenze hinauf in den historischen Ort Bad Dürrnberg. Dieser Ort gilt als wichtigster Fundort keltischer Gräber und Siedlungsspuren in Mitteleuropa und der Rohstoff Salz wurde an diesem Ort bereits seit dem 5. Jhdt. vor Christus abgebaut.

Tiefgehendere Informationen über den Fernwanderweg.