Obersee – ein Bergsee oberhalb des Königssee

Südlich des bekannten Königssee befindet sich der Obersee. Dieser natürliche Bergsee speist über einen Wildbach den Königssee, wobei auf halbem Wege sich auch noch der kleine Mittersee befindet. Im See befinden sich zahlreiche Fischarten wie Seesaibling und Seeforelle. Seit der Schaffung des Nationalparks Berchtesgaden wird dieser See nicht mehr befischt.

Der Obersee oberhalb Königsee
Obersee CC0 Pixabay

Wanderweg am Ufer des Obersees zur Fischunkelalm

 

Am Südende des Königssees befindet sich die Bootsanlegestelle Salet. Von dort weg führt ein breiter Wanderweg zur Berggaststätte Saletalm. Weiter geht es über einen Bach und danach auf der Ebene weiter zum Obersee.

360-Grad Panorama beim Obersee

Ein gut gesicherter Wanderweg führt unterhalb der Walchhüttenwand entlang zur Fischunkelalm. Die in den Sommermonaten bewirtschaftete Almhütte befindet sich am Südostufer des Obersee.

TIPP: Weiterwandern! …und zwar auf dem Weg in Richtung Wasseralm in den Kessel unterhalb des Röthbachfalls. In den Talschluss fällt der Röthbachfall, der höchste Wasserfall Deutschlands, 470 Meter in die Tiefe!

Die Wanderstrecke: