Klettern in Salzburg – über den Dächern der Stadt

Nervenkitzel kombiniert mit Panoramablick

Für viele Sportler ist klettern ein Aktivsport. Heutzutage ist klettern aber auch auch ein Ausgleichssport um den Kopf frei zu bekommen. Kombiniert mit einem Städteurlaub in Salzburg ist dies für viele eine ideale Möglichkeit einerseits die Stadt zu Fuß zu erkunden, aber auch Kletterwände zu erklimmen. Als Belohnung bekommt man wunderschöne Ausblicke zu sehen 🙂

glückliches Mädchen beim Klettern auf einer Steinwand
klettern CC0 Pixabay

Kletterparcours auf der Müllner Schanze

Während viele Städtebesucher in der Stadt Salzburg shoppen gehen, marschieren einige Personen mit Seilen durch die Stadt. Deren Ziel sind nicht eine der Kletterhallen oder Klettertürme, sondern richtige Felswände mit atemberaumender Aussicht auf die Stadt. Jedoch nicht nur Sportkletterer lieben die Felswände am Mönchsberg, aber auch geübte Hobbykletterer können hier die mit Haken abgesicherten Kletterparcours nutzen.

Das Angebot beinhaltet 12 Kletterrouten (mit Schwierigkeitsgraden 1 bis 6+ und jeweils rund zehn Meter hoch), 3 Boulderblöcke, Slacklines und Geschicklichkeitsstationen. Angrenzend zur Müllner Schanze befindet sich auch ein Spielplatz für Familien mit Kindern. Gleich in der Nähe und Ideal als Abschluss eines Tages befindet sich das Augustinerbräu.

Karte:

360-Grad Ansicht

 

Klettergarten Neutor – Konglomerat in Salzburg

Direkt in der Stadt und gleich neben der Mönchsberggarage befindet sich ein Klettergarten. Der Fels in diesem Klettergarten am Neutor bietet eine Herausforderung für alle fortgeschrittenen Kletterer. Das Material ist eine wie ein zusammengeklebter Kieshaufen und somit eine Abweschlung zu Kalk und Granit 🙂

Routen des Klettergartens: linker Teil 4 Routen von 6a+ bis 6c, rechter Teil 6 Routen von 6a+ bis 6c+.

Eingang zum Klettergarten: vom Ausgang der Mönchsberggarage wenige Meter in südlicher Richtung befindet sich der Eingang zu dem der Schlüssel für das Gittertor beim Alpenverein Salzburg (im Nonntal) abzugeholen ist.

Hinweis: Aufgrund der im Fels brütenden Vögel ist der Fels jährlich bis 30. Juni gesperrt!

 

Klettern für Profis in der Nähe der Stadt Salzburg

Signalkopf – direkte Nordwand

Dies ist eine aussichtsreiche Alpinkletter-Rundtour im Berchtesgadener Land.

 

Freilassinger Turm – Klettergipfel an der Nordseite des Hochstaufen

Schwierig: Die Besteigung Der Freilassinger Turm sollte nur von Profikletterern bestiegen werden. Hier ist der Fels oft brüchig.

Kleiner Barmstein (841 m) – über den Südgrat klettern

Diese Klettermöglichkeit an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland ermöglicht eine prächtige Aussicht.Der Fels am Barmstein ist eine geologische Besonderheit, da er raue, schwarze Warzen hat. Der Aufstieg ist 140m und somit relativ kurz, aber perfekt als Abschluss eines arbeitsreichen Tages.