Der Hangar-7 – ein geniales Flugzeugmuseum und noch vieles mehr

ein außergewöhnliches Gebäude wurde zu einem Wahrzeichen der Stadt

Kunst, Kulinarik & Technik sind im Hangar-7 von Red Bull vereint. Die außergewöhnliche Architektur des Hangars macht das Flugzeugmuseum zu einem Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Die einzigartige Atmosphäre sowie die besonderen Exponate garantieren ein unvergessliches Besuchererlebnis.

Ausstellung und Event-Center von Red Bull
Hangar 7, Flughafen Salzburg © Österreich Werbung, Fotograf: Diejun

Die Flying Bulls haben es sich zur Aufgabe gemacht seltene historische Flugzeuge zu finden und diese liebevoll zu restaurieren, bis sie wieder flugtauglich sind. Der Hangar-7 wurde im Sommer 2003 eröffnet und ist seit diesem Zeitpunkt die Heimat der Flying Bulls.

Die historischen Flugzeuge werden nicht nur als Sammlungsstücke gesehen, denn alle Exponate sind auch flugtauglich. Der Hangar-7 stellt eine Begegnungsstätte von Kunst, Kulinarik und Kultur dar.

Flugzeug im Hanger 7
Red Bull Hangar 7 CC0 Pixabay

Eine außergewöhnliche Architektur

Schon beim ersten Blick auf den Hangar wird man die außergewöhnliche Architektur bestaunen. Diese zeichnet sich durch einen avantgardistischen Stil aus. Ziel des Hangars war es das Gebäude mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Bei der Planung wurde versucht, durch fließende Formen die Welt des Fliegens dreidimensional spürbar zu machen. Wenn man vom Inneren des Hangars nach oben blickt scheint es so, als würde sich ein Himmelsgewölbe über den historischen Flugzeugen abzeichnen.

Von außen wirkt der Hangar-7 dynamisch und schwerelos, obwohl in dem Gebäude rund 1.200 Tonnen Stahl und 380 Tonnen Spezialglas verarbeitet wurden. Die Konstruktion lässt sich mit der Form eines Flügels vergleichen.

Ausstellungen im modernen Ambiente

Die Kunst spielt ebenfalls eine zentrale Rolle in dem Red Bull-Gebäude. Die ausgestellten Werke werden abhängig von Wetter und Sonnenstand in ein angenehmes Licht getaucht, so dass die maximale Wirkung entsteht. Allgemein wird die Kunst in die Umgebung eingebettet. Die Besucher nehmen sie also nicht als aufdringlich war. Besonders zu bewundern ist das mächtige Glasdach, welches dem Gebäude nicht Flügel, aber eine einzigartige Atmosphäre verleiht.

360-Grad Panoramarundgang:

Der Hangar-7 ist ein Ort, an dem sich Kunstliebende zum Austausch treffen. Besucher und Künstler begegnen sich auf Augenhöhe und schaffen einen Ort gegenseitiger Inspiration. Die verschiedenen Ausstellungsthemen bringen Spannung und verbinden Technik und Kunst auf ganz spezielle Weise.

Bars und Restaurants im Hangar 7

Kulinarisch verwöhnt werden die Besucher des Hangars im Restaurant Ikarus. Das Restaurant hat ein eigenes Konzept entwickelt, welches eine innovative Vision umsetzt. Es werden Spitzenköche aus der ganzen Welt eingeladen und diese dürfen ihre Menüs präsentieren. So gelingt es jeden Monat einen neuen Stil auf höchstem Gourmet-Niveau zu präsentieren.

Zudem gibt es diverse Lounges und Bars wie beispielsweise die Carpe Diem Lounge, die Hangar-7 Outdoor Lounge, die Threesixty Bar oder die Mayday Bar, welche die Gäste verwöhnen.

Anreise und Lage des Museums

Adresse: Wilhelm-Spazier-Straße 7a, 5020 Salzburg
Karte:

Das Flugzeugmuseum im Hangar-7 hat von Montag bis Sonntag von 9 bis 22 Uhr geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.