Gaisberg – Ausflugsberg und Hausberg der Salzburger

Erlebnisse, Abenteuer und romantische Abende

Durch seine Nähe und dem genialen Blick auf und über die Stadtz zählt der 1.287 Meter hohe Gaisberg zu den Hausbergen der Stadt Salzburg. Als westlicher Ausläufer der Berge des Salzkammerguts wird der Ausflugsberg aber vor allem von den Einwohnern Salzburgs gerne besucht.

Nachdem der Berg auch abends frei zugänglich ist, kann der Gaisberg auch bei Sonnenuntergang und bei Einbruch der Dämmerung besucht werden. Mit Picknickdecke und Panoramablick kann die Stadt Salzburg bewundert werden. Natürlich gilt dies auch für Frühaufsteher und Genießer der Sonnenaufgänge 🙂

Paragleiten Gaisberg CC0 Pixabay

Sowohl Ausflügler als auch Sportler haben hier ihre Freude, denn der Berg wird im Sommer vor allem für Aktivitäten wie Mountainbiken, Paragleiten, SlowBiken, Straßenradfahren und Wandern genutzt, im Winter zum Langlaufen und für Skitouren.

Unser Tipp: wenn über der Stadt der Nebel liegt, befindet sich der Gaisberg oberhalb des Nebelmeeres und dadurch kann der Tag trotzdem ein Schöner sein. Einfach sich einen Blick auf die WebCam gönnen 😉

360-Grad Panorama am Gaisberg

Der Ausblick ist atemberaubend. An schönen Tagen gibt es hier einen wunderbaren Rundblick über die Stadt Salzburg bis hinein in das angrenzende BerchtesgadenerLand in Bayern. Nördlich der Stadt blickt man über das Salzburger Seenland, und im Süden auf das Göllmassiv und das Tennengebirge.

Die beliebteste Wandertour – Gaisberg

Einer der beliebtesten Wandertouren ist der Gaisberg-Rundwanderweg.
Gehzeit: 1h 30 Minuten für 5,4 Kilometer.
Start bei Hotel Restaurant Zistelalm

 

Drachenflieger und Paragleiter

Der Gaisberg hat bereits eine lange Tradition für die Flieger, egal ob Drachenflieger, Gleitschirmflieger, Hängegleiter oder Paragleiter. Von weitem sind die bunten Punkte der Fluggeräte bereits erkennbar. Am Gipfel befindet sich eine Startrampe, alle Details für InteressentInnen gibt es beim Fly4Fun-Paragleiterclub. Für die Zuschauer ist es schön anzuschauen, wie sich die SportlerInnen auf den Start vorbereiten und anschließend über den Berghang ab-/aufwärts starten.

Anfahrt zum Gaisberg

mit dem Auto: mautfreie Straße!
mit dem Bus: mit der Gaisberg-Linienbus 151 gibt es eine direkte Verbindung vom Mirabellplatz in Salzburg über den Stadtteil Gnigl auf den Gaisberg.