Bluntautal – tiefgrüne Seen in einer schönen Bergwelt

ein tolles Ausflugsziele für die Familie mit Kindern

Das Bluntautal im Salzburger Tennengau ist ein optimales Ausflugsziel für die ganze Familie und das bei jeder Jahreszeit. Das Naturschutzgebiet Bluntautal in Golling fasziniert mit seinen tiefgrünen Seen, in denen sich die Bergwelt spiegelt.

Blonde Frau steht mit rotem Rucksack vor einem See
Seenwanderung Bluntautal © serkat Photography / Fotolia.com

Weiße Torren im Bluntautal

Das Bluntautal ist rund sechs Kilometer lang und liegt westlich von Golling an der Salzach im Tennengau. Das Tal ist relativ kurz, aber dafür sehr wasserreich. Durch das Tal fließt der Fischbach, der bei Golling in die Salzach mündet. Im Frühling entstehen aufgrund der Schneeschmelze Wasserfälle, die bis ins Tal gelangen.

Direkt neben dem Bärenwirt sind die mächtigen Wasserfälle der „Weißen Torren“ zu sehen. Der links abfließende Teil der „Weißen Torren“ stürzt sich bis ins Haupttal hinab und fließt am Ende mit dem Fischbach zusammen. Das Wasser des Fischbachs kommt von der gewaltigen Dolomit-Schlucht durch den eigenwilligen Fischbachwasserfall in den Bach. Der Fischbachwasserfall schleudert das Wasser wie auf einer Schanze hinaus.

Der tiefste und kleinste Wasserfall wird Bluntauwasserfall oder Torrener Wasserfall genannt. Zu diesem Wasserfall gelangt man über einen kleinen Weg.

Wanderung für die ganze Familie

Vom Parkplatz am Eingang des Tales kann man zwischen einem naturbelassenen Wanderweg und einem guten Forstweg wählen. Der Forstweg führt zum Gasthof Bärenwirt. Beim Wandern wird man rasch die Schönheit der Natur mit dem glasklaren Wasser der Torrener Ache und den tiefgrünen Seen erkennen. Man erreicht nach knapp einer Stunde die schönen Bluntauseen. In den Seen spiegelt sich die Bergwelt wider.

Die Gegend rund um die Seen ist optimal für Kinder zum Spielen und Herumtollen geeignet. Für die Stärkung zwischendurch sorgt der Gasthof Bärenwirt. Dieser ist nach insgesamt fünf Kilometern zu erreichen. Wer schon zu müde zum Marschieren ist, kann von Mai bis Oktober eine Teilstrecke bequem mit der Pferdekutsche zurücklegen. Geübte Wanderer können vom Bärenwirt noch weiter gehen und die Wasserfälle bestaunen. Als Einkehrmöglichkeit gibt es neben dem Bärenwirt auch den Gasthof Göllhof am Ausgangspunkt der Wanderung.